Kategorien
Allgemein

Deutscher Neo-Broker “Traders Place”: Nächste Schritte nach erfolgreichem Marktstart

Presseaussendung, 21. November 2023

“Traders Place”:
Neuer Online-Broker hebt Wertpapierhandel auf neues Level

– Marktführende Konditionen, weltweite Börsenzugänge, ein vollwertiges Produktangebot, topmoderne Smartphone-App und Web-Applikation
– Angebot wird um Wertpapierkredite und eine neue Orderart erweitert
– Neukundenaktion startet ab sofort, der Handel mit Kryptos folgt in naher Zukunft

(21.11.2023, Freilassing) – Im Sommer dieses Jahres ist die neue Handelsplattform “Traders Place” (www.tradersplace.de) an den Start gegangen. Mit weltweiten Handelsplätzen, Konditionen, die neue Maßstäbe setzen, einem breiten Spektrum an handelbaren Wertpapieren und einer hochmodernen Smartphone-App sowie auch einer vollwertigen Web-Applikation hat die digitale Plattform den bestehenden Online-Broker-Markt in Deutschland auf ein neues Niveau gehoben. Traders Place ist derzeit der einzige Anbieter am Markt, der das vollwertige Angebot eines klassischen Brokers mit dem günstigen Handel – bis hin zum Gratishandel – von Neo-Brokern verbindet. Nun werden weitere wichtige Schritte gesetzt.

Neben einem kostenlosen Depot mit attraktiver Kontoverzinsung und dem kostenlosen Wertpapierhandel über die Börse Gettex ab einem Ordervolumen von 500 Euro bietet Traders Place eine Reihe weiterer Vorteile. Kunden können rund zwei Millionen Derivate börslich oder außerbörslich handeln, wobei über den außerbörslichen Handel mehr als eine Million Derivate über die fünf Premium Partner BNP Paribas, Société Générale, Vontobel, Morgan Stanley und UniCredit ab einem Ordervolumen von 500 Euro absolut spesenfrei sind. Unter einem Ordervolumen von 500 Euro pro Trade werden 3 Euro Mindermengenzuschlag verrechnet (zuzüglich marktüblicher Spreads und Zuwendungen).

Einziger Neo-Broker mit Zugang zu allen internationalen Börsenplätzen

Auch bei Sparplänen in ETFs und Fonds der Premium Partner iShares by BlackRock, Amundi, DWS XTrackers und DJE Kapital AG oder auch bei Aktiensparplänen verrechnet Traders Place keine Transaktionsgebühren. Ein besonderer Vorteil des Neo-Brokers ist zudem die Möglichkeit, an allen wichtigen deutschen und internationalen Börsenplätzen zu handeln. Ob New York, Tokio oder London – mit Traders Place können Anleger weltweit in Aktien, ETFs, Fonds, Derivate und Anleihen investieren, und das eben zu besonders günstigen Konditionen. Der Handel von Kryptowerten folgt in naher Zukunft.

Einziger Neo-Broker mit vollwertigem Anleiheangebot 

Als derzeit einziger Neo-Broker in Deutschland verfügt Traders Place auch über ein vollwertiges Anleiheangebot. “In der derzeitigen Zinssituation werden für Anleger und Sparer auch Anleihen immer wichtiger”, betont Ernst Huber, Gründer und CEO von Traders Place. “Wir bieten unseren Kunden Zugang zu mehr als 10.000 handelbaren Anleihen.” Ab einem Ordervolumen von 500 Euro können die Anleihen über die Börse Gettex oder über die Baader Bank (OTC) spesenfrei gekauft und verkauft werden. Unter 500 Euro wird 1 Euro pro Trade verrechnet. „Selbstverständlich können bei uns Anleihen auch über alle anderen deutschen Börsenplätze kostengünstig gehandelt werden”, so Huber.

Neu im Portfolio: Wertpapierkredit online beantragen

Neu im Angebotsportfolio von Traders Place ist die Möglichkeit, online einen Wertpapierkredit – einen sogenannten “Lombardkredit” – zu beantragen. Die Höhe der Kreditlinie richtet sich hierbei nach den Beleihwerten der im Depot befindlichen Wertpapiere. “Der maximal beantragbare Wertpapierkredit wird dem Kunden online angezeigt und die Kreditanfrage kann bequem über die Smartphone App oder im Web-Portal erfolgen”, erklärt Huber. “Wir agieren hierbei als Vermittler, die Vergabe des Kredits erfolgt durch die depot- und kontoführende Baader Bank. Der variable Zinssatz des Kredits bemisst sich am 3-Monats-Euribor zuzüglich drei Prozent pro Jahr.”

Neue Orderart: “Quote-Request”

Im Unterschied zu anderen Neo-Brokern sind bei Traders Place schon seit dem Marktstart im August eine Vielzahl an Orderarten möglich – darunter Market, Limit, Stop Buy & Stop Loss, Stop Limit, Trailing Stop Loss und One Cancels Other. Ab sofort bietet Traders Place auch den Ordertyp “Quote-Request” an. Dabei erhalten Kunden für die angefragte Order (Kauf oder Verkauf) einen Kurs angezeigt, zu dem der Handelspartner bereit ist, die Order auszuführen. Der Kunde hat dann circa sieben Sekunden Zeit, um die Order zu diesem Kurs zu fixieren. Im Gegensatz zu einer Market-Order behalten Anleger bei einer “Quote-Request-Order” also die Kontrolle über den Ausführungskurs.

Kryptohandel in Kürze, Gemeinschafts- und Juniordepots in Planung

Für den Februar kommenden Jahres ist die Einführung des Kryptohandels geplant. Dann können bei Traders Place mit nur wenigen Klicks mehr als 30 Kryptowährungen gekauft und verkauft werden. Daneben arbeitet Traders Place auch noch an der Einführung von Gemeinschaftsdepots sowie eines Junior-Depots. Der Start dafür ist im zweiten Quartal 2024 geplant.

Aktion lockt neue Anleger: Ab sofort 100 Euro Neukundenbonus

Übrigens: Derzeit lockt Traders Place mit einem “Neukundenbonus”: Anleger, die ein neues Depot eröffnen, erhalten ab sofort 100 Euro Bonus, wenn sie innerhalb von 60 Tagen zumindest vier Wertpapiertransaktionen tätigen. Die Aktion gilt voraussichtlich bis Ende dieses Jahres.

www.tradersplace.de

Ernst Huber, Gründer und CEO von Traders Place: „Wir sind derzeit der einzige Anbieter am Markt, der das vollwertige Angebot eines klassischen Brokers mit dem günstigen Handel – bis hin zum Gratishandel – von Neo-Brokern verbindet.“

Download (jpg, 419 kB)

Mit weltweiten Handelsplätzen, Konditionen, die neue Maßstäbe setzen, einem breiten Spektrum an handelbaren Wertpapieren und einer hochmodernen Smartphone-App sowie auch einer vollwertigen Web-Applikation hat die digitale Plattform den bestehenden Online-Broker-Markt in Deutschland auf ein neues Niveau gehoben.

Download (jpg, 228 kB)

Ein besonderer Vorteil des Neo-Brokers ist zudem die Möglichkeit, an allen wichtigen deutschen und internationalen Börsenplätzen zu handeln. Ob New York, Tokio oder London – mit Traders Place können Anleger weltweit in Aktien, ETFs, Fonds, Derivate und Anleihen investieren, und das eben zu besonders günstigen Konditionen.

Download (jpg, 492kB)

Kategorien
Allgemein

“Traders Place”: Neuer Online-Broker hebt Wertpapierhandel auf neues Level

Presseaussendung, 4. August 2023
Heute, 4. August 2023, 11 Uhr: CEO Ernst Huber präsentiert Traders Place via Online-Streaming, bitte kontaktieren Sie uns für einen Einwahllink: presse@tradersplace.de

“Traders Place”:
Neuer Online-Broker hebt Wertpapierhandel auf neues Level

– Neobroker 2.0: Marktführende Konditionen, weltweite Börsenzugänge, ein vollwertiges Produktangebot und topmoderne Smartphone-App und Web-Applikation

– Ambitionierte Ziele: Traders Place will am deutschen Markt mit Top-Angeboten eine wichtige Rolle spielen

(04.08.2023, Freilassing) – Mit Top-Konditionen, weltweiten Handelsplätzen und einem breiten Spektrum an handelbaren Finanzinstrumenten will Traders Place (www.tradersplace.de), mit Sitz im bayerischen Freilassing, den bestehenden Markt auf ein neues Niveau zu heben. „Unser Anspruch ist es, in Deutschland mit dem besten Angebot eine wichtige Rolle zu spielen. Wir sind der Neobroker 2.0, eine Wertpapierhandelsplattform der neuesten Generation“, sagt Ernst Huber, der als Gründer und CEO an der Spitze des neuen Unternehmens steht.

Traders Place bietet neben einem kostenlosen Depot mit attraktiver Kontoverzinsung und gebührenfreiem Wertpapierhandel über die Börse Gettex ab einem Ordervolumen von 500 Euro eine Reihe weiterer Vorteile. So ist der außerbörsliche Handel von ca. 1 Million Derivaten über die fünf Premium Partner BNP Paribas, Société Générale, Vontobel, Morgan Stanley und UniCredit ab einem Ordervolumen von 500 € ebenfalls absolut spesenfrei (unter einem Ordervolumen von € 500,- pro Trade € 3,- Mindermengenzuschlag; zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen). Auch bei Sparplänen in ETFs und Fonds der Premium Partner iShares by BlackRock, Amundi, DWS XTrackers und DJE Kapital AG oder auch bei Aktiensparplänen verrechnet Traders Place keine Transaktionsgebühren (zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen).

Ein besonderer Vorteil des Neobrokers ist auch die Möglichkeit, an allen wichtigen deutschen und internationalen Börsenplätzen zu handeln. Ob New York, Tokio oder London – mit Traders Place können Anleger weltweit in Aktien, ETFs, Fonds, Derivate und Anleihen investieren, und das zu besonders günstigen Konditionen. Der Handel von Kryptowerten folgt in wenigen Wochen.

“Vereinen das Beste aus zwei Welten”

Der hohe Automatisierungsgrad der Plattform macht sie nicht nur effizient, sondern auch für Kunden besonders günstig. Traders Place beeindruckt mit einer modernen, intuitiven Handelsplattform, verfügbar sowohl als Smartphone-App als auch als Desktop-Version. „Wir haben bei den Abläufen im Hintergrund so viel wie möglich automatisiert und können dadurch ein erstklassiges Angebot bieten. Wir vereinen mit den Angeboten von klassischen Online-Brokern und Neobrokern praktisch das Beste beider Welten“, erklärt Huber. Neben der hohen Kosteneffizienz überzeugt Traders Place Anleger auch mit einem Zinsangebot von 1,3 Prozent ab 1.000 Euro (bis maximal 1 Million Euro) und einer breiten Auswahl an Sparplänen.

Jahrzehntelange Erfahrung und viel Know-how im Team

Gründer und CEO Ernst Huber bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung im Online-Brokerage-Geschäft mit. Er war Mitbegründer und rund zwei Jahrzehnte lang Vorstandsvorsitzender einer Direktbank in Österreich mit starkem Fokus auf Online-Brokerage. Zudem war der Salzburger auch fünf Jahre im Vorstand der DAB Bank AG, München tätig, von August 2012 bis Juni 2015 als Vorstandssprecher (CEO). Die DAB Bank war damals mit rund 640.000 Kunden und einem Kundenvolumen von knapp 36 Milliarden Euro eine der führenden Direktbanken in Deutschland. Hubers Mitarbeiterteam bei Traders Place besteht weiters aus Experten im Bankwesen, Online-Broker-Bereich sowie Digital Marketing und Software-Entwicklung.

Kostenloses Depot und einfache Depoteröffnung

Die Depots und die Verrechnungskonten der Kunden von Traders Place werden bei der Baader Bank geführt. Die Bank mit Sitz in Unterschleißheim bei München ist einer der führenden Wertpapier- und Banking-Dienstleister in Europa. Die Eröffnung des Depots kann sowohl über Desktop als auch über Download der Traders Place Smartphone-App einfach vorgenommen werden.

www.tradersplace.de

Heute, 4. August 2023, 11 Uhr: CEO Ernst Huber präsentiert Traders Place via Online-Streaming, bitte kontaktieren Sie uns für einen Einwahllink: presse@tradersplace.de